Umziehen mit Kleinkind – 5 Tipps für einen stressfreieren Umzug

Kinder sind neugierig. Wenn Mama und Papa anfangen zu Hause Dinge in Boxen zu verpacken, ist das eine spannende Sache. Andererseits kann es für die lieben Kleinen aber auch etwas verstörend sein.

Umzugskarton mit Schlüssel: Umzug mit Kleinkind stressfrei

Man sollte als Eltern nicht vergessen, dass für Kinder Strukturen und Gewohnheiten wichtig sind. Wird das vertraute Zuhause plötzlich aufgelöst, kann das irritieren. Um einen Umzug auch mit Kleinkind dennoch einigermaßen stressfrei über die Bühne zu bringen, gibt es einige Tipps:

  1. Frühzeitig anfangen
    Es gibt bei einem Umzug eine Menge zu tun, das sich mit Kind meist nicht so zielgerichtet und schnell erledigen lässt, wie alleine. Daher ist es wichtig ausreichend viel Zeit für das Kistenpacken, den Umzug an sich und die Renovierungsarbeiten in altem und neuem Heim einzuplanen.
     
  2. Struktur, Planung und Organisation
    Listen sind eine feine Sache, die beim Umzug unbedingt zum Einsatz kommen sollten. Es gilt zu notieren, was wann und von wem zu erledigen ist, welche Helfer zur Verfügung stehen, was zu besorgen ist etc. Zusammen mit einem frühzeitigen Start in das Umzugsvorhaben kann dann nur wenig schiefgehen.
    Tipp: Zur Koordinierung der Umzugshelfer empfiehlt sich eine WhatsApp-Gruppe.
     
  3. Das Kind mit einbeziehen
    Kinder lieben es zu helfen! Wenn sie Mama und Papa dabei zur Hand gehen können, Kisten ein oder auszuräumen, sind sie meist überglücklich. Je nach Alter können die Kleinen auch unbedingt schon in die Gestaltung des neuen Kinderzimmers mit einbezogen werden. Wichtig dabei ist die stete Beachtung von Punkt 5: Geduld, Geduld, Geduld.
     
  4. Ein Babysitter für den Umzugstag
    Am Tag des eigentlichen Umzuges, an dem Möbel hin und her getragen werden, ist es am besten, die Kids bei Oma und Opa oder einem anderen Babysitter unterzubringen. Einerseits ist die Verletzungsgefahr zu groß, andererseits können sich Mama und Papa so besser auf den eigentlichen Umzug konzentrieren.
     
  5. Geduld, Geduld, Geduld
    Das gilt grundsätzlich für jeden Umzug. Gut Ding will Weile haben. Das neue Heim wird direkt nach dem Einzug noch nicht perfekt sein, das Herstellen von Wohnlichkeit braucht Zeit.
    Auch die lieben Kleinen benötigen ggf. etwas Zeit um sich in ihrem neuen Zuhause einzufinden. Geduld ist also das A und O.

1 Kommentar

Von Erwin am 16.12.2017, 20:53 Uhr:

Da Berichtet jemand wohl aus Erfahrung, das merkt man gleich am Text. Sind auch coole Tipps für alle die auch vor einem Umzug stehen.

Vielen Dank für den Beitrag, sehr hilfreich!

Name:*

Homepage:

E-Mail-Adresse:* (wird nicht angezeigt)

Deine Meinung / Antwort:
Zeichen noch verfügbar!


Babymia ist eine kostenlose Informationsplattform, Kaufverträge und Bestellungen kommen auf den Babymia Webseiten nicht zustande. Alle Preisangaben der Onlineshops sind soweit nicht anders angegeben inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Kosten für Verpackung und Versand. Bei Babymia finden Sie Türschutzgitter, Bettschutzgitter und auch die in den ersten Monaten so wichige Babywippe. Wir vergleichen auch Kindermode und Babyklamotten. Bei der Kinderkleidung haben wir ein große Auswahl an Produkten. Für die Sicherheit der Babys benötiget man auch Treppenschutzgitter und das Babyphone. Bei dieser Babyausstattung sollte man auf Qualität achten und nicht am falschen Ende sparen. Babyartikel und Babymode, das ist Babymia, das Vergleichsportal im Internet.

 

Copyright © 2017 by Gabler Werbung • All Rights Reserved • SitemapImpressum

 

 

Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche / Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK